22. September 2014

Fregatte läuft zu Anti-Piraten-Einsatz aus

Wilhelmshaven (dpa) - Die «Lübeck» ist zur Anti-Piraten-Mission «Atalanta» am Horn von Afrika ausgelaufen. Die Fregatte verließ ihren Heimathafen in Wilhelmshaven. Die Besatzung soll für die EU-Mission vor allem Schiffe des Welternährungsprogrammes vor Somalia schützen. Seit Beginn der Operation Ende 2008 sind die Piratenangriffe am Horn von Afrika deutlich zurückgegangen. Die Einsatzbereitschaft der deutschen Marine ist allerdings eingeschränkt. Laut «Süddeutscher Zeitung» sollen zahlreiche Bordhubschrauber ausgefallen sein, weil an ihnen Risse entdeckt wurden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil