13. September 2013

Fresenius Helios kauft Rhön für 3 Milliarden Euro 43 Kliniken ab

Bad Homburg (dpa) - Fresenius Helios übernimmt 43 Kliniken und 15 medizinische Versorgungszentren der Rhön-Klinikum AG. Der Kaufpreis beläuft sich auf 3,07 Milliarden Euro, wie die Tochter des Medizinkonzerns Fresenius SE in der Nacht bekanntgab. Mit der Transaktion entstehe der größte private Klinikbetreiber Europas mit insgesamt 117 Kliniken und einem Umsatz von knapp 5,5 Milliarden Euro. Die in Berlin angesiedelte Helios hatte zuletzt unter anderem die norddeutsche Damp-Gruppe übernommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil