20. Juni 2012

Freund rettet Surfski-Fahrer nach Hai-Attacke vor Australien

Sydney (dpa) - Ein Surfski-Fahrer ist vor Australien nach einer Hai-Attacke von einem Freund gerettet worden. Das dreieinhalb Meter lange Tier biss ein Riesenstück aus dem Rumpf des Kajakähnlichen Gefährts. Das berichtete die Zeitung «Western Australian» online. Der etwa 50-Jährige fiel ins Wasser. Sein Freund war in der Nähe und hievte ihn auf seinen eigenen Surfski. Sie erreichten unversehrt das Land. Der Zwischenfall ereignete sich bei Perth an der Westküste. Surfskis sind nur etwa 50 Zentimeter breit. Der Fahrer sitzt darauf und bewegt sich mit einem Paddel fort.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil