09. Oktober 2015

Friedensnobelpreis geht nach Tunesien

Oslo (dpa) - Oslo (dpa) - Der Friedensnobelpreis 2015 geht an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog. Der Preis werde für die Bemühungen um eine pluralistische Demokratie in dem nordafrikanischen Land im Zuge des Arabischen Frühlings vergeben, hieß es in der Begründung.

Protest in Tunis
Auch sie gehören zu den Geehrten: Demonstration des tunesischen Gewerkschaftsverbandes UGTT in Tunis. Foto: Mohamed Messara/Archiv
dpanitf3

Nobelpreis bei Twitter

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil