21. September 2014

Friedensvertrag im Jemen unterzeichnet

Sanaa (dpa) - Jemens führende Politiker und Anführer der schiitischen Huthi-Rebellen haben nach Wochen blutiger Gefechte in Sanaa ein Friedensvertrag unterzeichnet. Das berichtete die offizielle jemenitische Nachrichtenagentur Saba. Im Vorfeld hatte Regierungschef Mohammed Basindawa seinen Rücktritt erklärt. Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi lehnt den Rücktritt laut Saba jedoch ab. Obwohl der Huthi-Aufstand 2010 beendet wurde, hatten Huthi-Rebellen im August erneut Demonstrationen gegen die jemenitische Regierung begonnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil