01. Juni 2012

Friedrich: Bundesweites Verbot von Rockerclubs prüfen

Göhren-Lebbin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will ein bundesweites Verbot von Rockerclubs prüfen lassen. Er warte nun auf Informationen aus den Ländern darüber, ob sich mittlerweile bundesweite Strukturen der Clubs herausgebildet haben. Sollte das der Fall sein, gebe es kein Ermessen mehr. Dann bestehe die Pflicht des Bundes, auf Bundesebene Verbote auszusprechen, sagte Friedrich zum Abschluss der Innenministerkonferenz. Zuvor hatte es Einsätze gegen Berliner und Potsdamer Hells Angels gegeben. Auch in anderen deutschen Städten war die Polizei gegen Rockerclubs vorgegangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil