19. April 2012

Friedrich: Position der Salafisten nicht vereinbar mit Grundgesetz

Berlin (dpa) - Die Islamkonferenz hat scharfe Kritik an den radikalen Salafisten geübt. Der Absolutheitsanspruch der Salafisten sei nicht vereinbar mit dem Grundgesetz, sagte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Diese Position sei von der Konferenz bekräftigt worden. Auch die muslimischen Verbände hätten sich überwiegend «sehr eindeutig» gegen den Salafismus positioniert. «Das Thema macht uns große Sorgen», sagte Friedrich. Salafisten hatten am vorigen Wochenende in deutschen Städten kostenlos Koran-Exemplare verteilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil