25. Oktober 2012

Friedrich: Schärfere Regeln für Asylbewerber aus sicheren Ländern

Berlin (dpa) - Vor dem Treffen der EU-Innen- und Justizministerhat sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich für schärfere Regeln für Asylbewerber aus Serbien und Mazedonien ausgesprochen. Friedrich plädierte für eine Gesetzesänderung. Wer aus einem sicheren Herkunftsstaat kommt, solle künftig eine abgesenkte Barleistung erhalten, sagte der Bundesinnenminister der «Welt». Zudem verlangt er eine schnellere Entscheidung über die Asylanträge. Hintergrund der Diskussion ist ein Anstieg von Asylanträgen aus Serbien und Mazedonien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil