07. September 2012

Friedrich fordert mehr Engagement gegen Antisemitismus

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat Familien, Religionsgemeinschaften und Vereine aufgerufen, sich stärker gegen Antisemitismus zu engagieren. Er erwarte auch, dass die muslimischen Verbände mit ihnen gegen Antisemitismus vorgehen. Das sagte Friedrich der «Aachener Zeitung». Dass es in einzelnen deutschen Städten Viertel gibt, in denen Juden oder Dunkelhäutige nicht allein unterwegs sein sollten, sei unerträglich. Immer wieder gibt es Angriffe auf Juden. Zuletzt war in Berlin ein Rabbiner von mutmaßlich muslimischen Jugendlichen zusammengeschlagen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil