20. Februar 2013

Friedrich für härtere Gangart gegen Armutszuwanderer

Berlin (dpa) - Angesichts zunehmender Klagen über Armutseinwanderer aus Bulgarien und Rumänien hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ein härteres Vorgehen in Aussicht gestellt. Ein Teil der Zuwanderer aus beiden EU-Ländern komme nur deshalb nach Deutschland, um Sozialleistungen zu bekommen. Das sagte Friedrich dem ZDF-«heute journal». Wenn ein solcher Betrug nachgewiesen werden könne, und das sei Aufgabe auch der Behörden vor Ort, dann könne man die Ausreise dieser Personen verlangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil