19. Januar 2013

Frost bleibt: Glatteisgefahr im Westen

Offenbach (dpa) - Der Winter hat Deutschland fest im Griff - auch nächste Woche wird es frostig. «Der Winter bleibt uns aller Voraussicht nach noch längere Zeit erhalten», teilte Meteorologe Marcus Beyer vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Samstag mit.

Schlittschuhläufer
Der Winter bleibt uns aller Voraussicht nach noch längere Zeit erhalten. Foto: Ingo Wagner
dpa

Dafür verantwortlich ist das Tief «Gong», das am Wochenende neue Kälte und Niederschlag bringt. Auf den Straßen kann es dadurch glatt werden. Gefrierender Regen fällt nach DWD-Angaben vom Samstag vor allem am Oberrhein. In der Nacht zum Sonntag breitet sich die Glätte im Südwesten weiter aus, am Sonntag kann es im gesamten Westen dazu kommen.

In der Nacht auf Montag gibt es dann vielerorts wieder Schnee. Etwas milder wird es in der nächsten Woche nur im Südwesten. Tagsüber sind dort auch wieder Temperaturen über Null zu erwarten. Sonst bleibt es frostig bei gelegentlichem Schneefall.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil