17. Mai 2012

Frühchen Frieda 18 Monate nach «Sensationsgeburt» ein Sonnenschein

Fulda (dpa) - 18 Monate nach der Geburt von Europas jüngstem Frühchen ist die kleine Frieda ein fröhliches Kind. Sie erscheine geistig und motorisch ordentlich entwickelt, sagte Reinald Repp, Chef der Kinderabteilung am Klinikum Fulda. Die kleine Frieda war am 7. November 2010 zur Welt gekommen - nach nur 21 Wochen und fünf Tagen. Normal ist eine Schwangerschaft mit 40 Wochen. Frühchen können Entwicklungsstörungen bis hin zu erheblichen Behinderungen erleiden. Friedas Zwillingsbruder Kilian hatte nicht überlebt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil