14. November 2016

Frühe Privataudienz des DFB-Teams bei Papst Franziskus

Rom (dpa) - Nach knapp einer Stunde war der Besuch beim Heiligen Vater schon beendet. Papst Franziskus hat am Morgen die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zu einer Privataudienz empfangen. Anschließend fuhren die Busse mit Bundestrainer Joachim Löw, seinen Spielern und dem restlichen DFB-Tross wieder aus dem Vatikan. Der Besuch beim Papst hatte eine besondere Note. Franziskus ist Argentinier und großer Fußball-Fan. Nun traf er auf die Akteure, die seinem Heimatland vor gut zwei Jahren in Rio de Janeiro den WM-Titel verwehrt hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil