14. Oktober 2015

Frühes Winterintermezzo: Schnee bis ins Flachland

Offenbach (dpa) - Mit Schneefällen bis ins Flachland hat der erste Wintereinbruch Deutschland getroffen. In Hessen stürzten Bäume unter der Schneelast um. Oberfranken, Thüringer Wald, Vogtland und Westerzgebirge in Sachsen hätten den meisten Schnee abbekommen, so der Deutsche Wetterdienst. Auch der Brocken im Harz zeigte sich in Weiß. Streudienste rückten aus, größere Unfälle gab es nicht. Schuld am frühen Wintereinbruch ist ein Höhentief, gefüllt mit Luft aus der grönländischen Arktis. Es wird auch in den kommenden Tagen für Niederschlag sorgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil