28. September 2013

Führende Neonazis in Griechenland verhaftet

Athen (dpa) – Die griechische Justiz hat Haftbefehle gegen die Führung der Neonazi-Partei Goldene Morgenröte erlassen. Der Parteichef sowie vier weitere Abgeordnete und 14 Parteifunktionäre wurden in Gewahrsam genommen. Ein Abgeordneter sowie zwölf Parteifunktionäre werden noch gesucht. Den Neonazis werden unter anderem auch Totschlag, Körperverletzung und Erpressung, Sprengstoffanschläge sowie Geldwäsche zur Last gelegt. Der Schlag gegen die Neonazi-Partei kommt gut eine Woche nach dem gewaltsamen Tod eines Rappers durch einen Rechtsradikalen in Piräus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil