07. Mai 2012

Führender Al-Kaida-Terrorist im Jemen getötet

Washington (dpa) - Ein führender Al-Kaida-Terrorist ist bei einem Luftangriff am Sonntag im Jemen getötet worden. Nach Angaben der jemenitischen Botschaft in Washington wurde Fahd al-Quso auch wegen seiner Rolle beim Anschlag auf das US-Kriegsschiff «USS Cole» gesucht. Bei dem Attentat am 12. Oktober 2000 kamen im Hafen von Aden 17 Matrosen ums Leben. Deshalb stand er auch auf der Liste des FBI der Meistgesuchten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil