20. Januar 2013

Fünf Briten in Algerien entweder tot oder verschollen

London (dpa) - Nach dem blutigen Ende der Geiselnahme in Algerien sind fünf Briten entweder tot oder ihr Aufenthaltsort ist unbekannt. Das erklärte Außenminister William Hague. Premierminister David Cameron sagte, er habe mit dem algerischen Regierungschef Abdelmalek Sellal gesprochen und dieser habe ihm bestätigt, dass das Geiseldrama beendet sei. Die algerische Armee hatte das von Islamisten besetzte Gasfeld gestürmt. Alle elf Terroristen seien getötet worden, berichtet eine algerische Zeitung. Zuvor hätten die Geiselnehmer ihre sieben ausländischen Geiseln hingerichtet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil