21. Oktober 2012

Fünf Tote bei Unfall mit Geisterfahrer - Autobahn weiter gesperrt

Meschede (dpa) - Ein Geisterfahrer hat auf einer Autobahn im Sauerland einen Unfall mit fünf Toten verursacht. Er prallte am Morgen mit seinem Wagen auf der A 46 bei Meschede gegen ein entgegenkommendes Auto, in dem vier Menschen saßen. Beide Fahrzeuge gingen sofort in Flammen auf. Die Bergung der Toten dauert wahrscheinlich noch bis zum Mittag. Die A 46 in Richtung Hagen wurde gesperrt. Details zum Unfallhergang sind noch unklar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil