16. Januar 2016

Fünf Tote in der Ägäis - Küstenwache rettet Hunderte Migranten

Athen (dpa) - Das Flüchtlingsdrama in der Ägäis dauert an. Vor der griechischen Insel Samos hat die griechische Küstenwache fünf Leichen entdeckt. Es handele sich offenbar um Migranten, die in den vergangenen Tagen ertrunken seien, hieß es. Hunderte andere Flüchtlinge hatten Glück: Einsatzkräfte der griechischen Küstenwache und der europäischen Grenzagentur Frontex sowie freiwillige Helfer retteten binnen 24 Stunden mehr als 260 Migranten und Flüchtlinge aus den Fluten in der Ägäis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil