23. Februar 2015

GDL lässt sich mit Streikaufruf Zeit - kein Interesse an Schlichtung

Frankfurt/Main (dpa) - Die Lokführergewerkschaft GDL hält sich weiterhin bedeckt, ob und wann sie bei der Deutschen Bahn zu einem Streik aufrufen wird. «Es gibt keinen neuen Stand», sagte ein GDL-Sprecher auf Anfrage in Frankfurt. Die GDL-Spitzengremien hatten am Mittwoch voriger Woche grundsätzlich einen weiteren Streik beschlossen nach sechs Arbeitsniederlegungen im vergangenen Herbst. Sie überließen es aber dem geschäftsführenden Vorstand, Beginn und Dauer festzulegen. Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky zeigte sich an einem Schlichtungsverfahren nicht interessiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil