18. Mai 2012

Gabriel: GM spielt Opel-Beschäftigte gegeneinander aus

Essen (dpa)) - Kritik an General Motors: Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat dem Opel-Mutterkonzern eine falsche Strategie vorgeworfen. Es sei schlimm, wie das GM-Management versuche, die Beschäftigten an den europäischen Standorten gegeneinander auszuspielen, sagte Gabriel den Zeitungen der WAZ Mediengruppe. GM habe kein Kosten- sondern ein Strategieproblem. General Motors hatte beschlossen, den Astra ab 2015 nicht mehr in Deutschland zu bauen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil