14. November 2013

Gabriel als SPD-Chef bestätigt

Leipzig (dpa) – SPD-Chef Sigmar Gabriel hat bei seiner Wiederwahl auf dem Leipziger Parteitag einen Dämpfer erhalten. Mit 83,6 Prozent kam der 54-Jährige auf sein bisher schlechtestes Ergebnis. Zuvor hatte Gabriel die Verantwortung für das schlechte Ergebnis bei der Bundestagswahl übernommen und für die in der Partei umstrittene große Koalition geworben. Er machte klar, dass sich die SPD nicht um jeden Preis auf eine große Koalition einlassen werde. Vielmehr strebe die SPD eine «befristete Koalition der nüchternen Vernunft» an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil