14. Mai 2012

Gabriel bleibt bei Fahrplan für SPD-Kanzlerkandidatenkür

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel lässt sich auch durch die Einmischung prominenter Parteifreunde wie zuletzt Gerhard Schröder beim Fahrplan für die Kür des Kanzlerkandidaten 2013 nicht beirren. Es bleibe dabei, dass die Partei das Ende des Jahres oder Anfang kommenden Jahres entscheiden werde, sagte er in der ARD-Sendung «Günther Jauch». Altkanzler Schröder spricht sich in einer in Kürze erscheinenden Biografie über Peer Steinbrück für den ehemaligen Bundesfinanzminister als Kanzlerkandidaten aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil