17. Mai 2015

Gabriel fordert Schlichtungsverfahren im Lokführer-Streik

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich im Tarifstreit der Lokführergewerkschaft GDL mit der Deutschen Bahn für ein Schlichtungsverfahren eingesetzt. «Beide Parteien sollten sich so schnell wie möglich auf ein Schlichtungsverfahren einigen», sagte der SPD-Vorsitzende der Zeitung «Bild am Sonntag». Zuletzt hatte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky die Initiative der Bahn zurückgewiesen, den Brandenburgs Ex-Ministerpräsidenten Matthias Platzeck als Vermittler im dem festgefahrenen Tarifstreit einzusetzen. Gabriel zeigte wenig Verständnis für die Bahnstreiks.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil