11. August 2013

Gabriel lehnt Tolerierung durch Linke kategorisch ab

Berlin (dpa) - Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel lehnt die Tolerierung einer rot-grünen Bundesregierung durch die Linkspartei weiterhin kategorisch ab. «Das wäre unverantwortlich und deswegen wird es so was ganz sicher mit der SPD nicht geben», sagte Gabriel dem Deutschlandfunk.

Parteichef und Kanzlerkandidat
Wie wird die Wahl ausgehen? SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück (r) und Parteichef Gabriel mit nachdenklichen Gesichtern. Foto: Britta Pedersen
dpa

Eine instabile deutsche Regierung sei auch angesichts der Finanzkrise in Europa nicht zu verantworten.

Zudem halte er die in sich zerstrittene Linkspartei weiterhin nicht für regierungsfähig. Die zeitweilige Tolerierung von Rot-Grün durch die Linke im Bundesland Nordrhein-Westfalen sei ein Einzelfall.

Die Linke hatte zuletzt darauf verzichtet, das Nein zur Tolerierung einer rot-grünen Minderheitsregierung mit einem formellen Vorstandsbeschluss festzuschreiben. Linken-Fraktionschef Gregor Gysi wirbt aber weiter für Rot-Rot-Grün.

In jüngsten Umfragen liegen die Regierungsparteien CDU/CSU und FDP mit zusammen 45 Prozent hauchdünn vor der Opposition aus SPD, Grünen und Linkspartei. Diese kommen auf 44 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil