03. Februar 2013

Gabriel will mit Steinbrück «soziale Marktwirtschaft neu begründen»

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel will mit einem Bundeskanzler Peer Steinbrück «die soziale Marktwirtschaft neu begründen». Das sagte er der «Bild am Sonntag». Das sei notwendig, weil die «Banker es so treiben wie vor der Krise». Gegenwärtig werde die Grundlage für die nächste Krise gelegt. «Peer Steinbrück bringt für diese Bändigung des Finanzkapitalismus die größte Kompetenz mit.» Der Union und Kanzlerin Angela Merkel warf Gabriel mangelnde soziale Kompetenz vor. Die CDU verstehe nicht den Sinn eines Mindestlohns.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil