20. Juni 2013

Gandolfinis Heimat-Bundesstaat New Jersey trauert um toten Star

New York (dpa) - Nach dem plötzlichen Tod von US-Schauspieler und «Sopranos»-Star James Gandolfini (51) herrscht auch in seinem Heimat-Bundesstaat New Jersey Trauer und Bestürzung. Gandolfini sei ein «Schatz New Jerseys» gewesen, sagte Gouverneur Chris Christie in einer Mitteilung. «Es ist ein furchtbarer Schock.»

Fans pilgerten noch am Mittwochabend (Ortszeit), direkt nachdem sie die Todesnachricht gehört hatten, zu dem Restaurant «Holsten's» in der Stadt Bloomfield in New Jersey, wo die letzte Szene der Serie gedreht worden war. «Ich bin hier in der Gegend aufgewachsen und bin ihr emotional sehr verbunden», sagte Chad Hines dem US-Fernsehsender ABC. «Ich habe einfach den Drang gespürt, in so einem Moment genau hier hin zu kommen.»

An dem Tisch, wo die Serien-Familie in der letzten Szene frittierte Zwiebel-Ringe verspeist, hängt eine Plakette: «Dieser Tisch ist für die Soprano-Familie reserviert.» In Andenken an Gandolfini steht nun ein weiteres Reserviert-Schild an seinem Platz. Gandolfini sei ein netter und bodenständiger Mann gewesen, sagte der Betreiber des Restaurants, Chris Carley.

Bericht von ABC

Bericht von CNN

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil