31. Oktober 2014

Gasstreit zwischen Russland und Ukraine vertagt

Brüssel (dpa) - Nach monatelangen Verhandlungen haben die EU, Russland und die Ukraine ein «Winterpaket» im Gaskonflikt vereinbart. 4,6 Milliarden US-Dollar sollen an Moskau fließen, damit die Rohstoffmacht nun Kiew wieder den Gashahn aufdreht. Aber bedeutet das Energiesicherheit?

Gaskonflikt
Gasstation «Bobrovnytska» in Mryn, etwa 130 Kilometer von der ukrainischen Stadt Kiew entfernt. Foto: Sergej Dolzhenko
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil