19. August 2012

Gauck äußert sich zurückhaltend zu NPD-Verbotsverfahren

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat sich zurückhaltend zur Debatte um ein NPD-Verbotsverfahren geäußert. «Das muss sehr sorgfältig bedacht werden», sagte er der «Leipziger Volkszeitung». Solche Verfahren bräuchten auch Zeit. Ausdrücklich ermunterte der Bundespräsident die Bürger dazu, sich dem Rechtsextremismus entgegenzustellen. Überall, wo die Braunen auftreten würden, sei man zehnmal mehr als die. Manchmal sei Zivilcourage gefragt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil