24. Dezember 2012

Gauck ruft zu Solidarität auf

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck ruft in seiner Weihnachtsansprache zu Solidarität auf. Man müsse sich auf eine alternde Gesellschaft einstellen und auch Verfolgten eine Heimat bieten. Gauck wünscht sich Zuversicht und Engagement von den Menschen. Seinen Worten nach hat Deutschland die Krise in Europa bisher gut gemeistert. Im Vergleich gehe es den meisten hierzulande wirtschaftlich gut. Gauck spricht aber auch das Auseinanderdriften von Arm und Reich an.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil