25. April 2012

Gauck sagt laut «Süddeutscher Zeitung» Besuch in der Ukraine ab

Berlin (dpa) - Angesichts der rechtsstaatlichen Situation in der Ukraine hat Bundespräsident Joachim Gauck laut «Süddeutschen Zeitung» die Teilnahme an einem Präsidententreffen in Jalta abgesagt. Das sei in Absprache mit Kanzlerin Angela Merkel geschehen, so das Blatt. Hintergrund sei die tiefe Besorgnis der Bundesregierung über das Schicksal der früheren Ministerpräsidentin Julia Timoschenko, die in der Haft schwer erkrankt und in einen Hungerstreik getreten ist. Timoschenko gilt als Opfer politischer Rachejustiz.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil