23. Mai 2013

Gauck sieht in SPD Vorkämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit

Leipzig (dpa) - Zu ihrem 150. Geburtstag findet die SPD viel Anerkennung. Bundespräsident Joachim Gauck würdigte die SPD als treibende Kraft bei der Durchsetzung von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. «Es war die SPD, die auf Reform statt auf Revolution setzte», sagte Gauck beim Festakt in Leipzig. Unter Anspielung auf die umstrittene rot-grüne Reformagenda 2010 sagte Gauck anerkennend: Manchmal gelinge es Parteien sogar, gerade den eigenen Wählern Zumutungen aufzuerlegen, mit Entscheidungen, die bisherigen Linien oder kurzfristigen Parteiinteressen widersprechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil