22. September 2013

Gauck und Steinbrück haben ihre Stimme abgegeben

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat am Morgen seine Stimme zur 18. Bundestagswahl abgegeben. Gegen 9.30 Uhr kam er gemeinsam mit Bundeswahlleiter Roderich Egeler in die Erich-Kästner-Grundschule im Berliner Ortsteil Dahlem (Bezirk Steglitz-Zehlendorf).

Gauck
Bundespräsident Joachim Gauck wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne. Foto: Wolfgang Kumm
dpa

Mit dabei war auch Gaucks Lebensgefährtin Daniela Schadt. Alle drei warfen vor den Augen zahlreicher Medienvertreter ihre Stimmzettel in die Wahlurne.

Auch SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat in seinem Bonner Wahllokal gewählt. Er habe gut geschlafen, sagte er. Der Wahlkampf habe ihm Spaß gemacht. Die SPD sei in der letzten Zeit in der Lage gewesen, sich deutlich zu profilieren. Das habe ihn gefreut.

«Ich hoffe, dass sich das auch im Wahlergebnis widerspiegelt.» Steinbrück wurde von seiner Frau Gertrud begleitet. Anschließend wollte er an einem SPD-Frühschoppen teilnehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil