15. Juni 2012

Gauck wirbt in Rom für Vertrauen in deutsche Haltung zu Europa

Rom (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat bei einem kurzen Antritts- und Arbeitsbesuch in Rom für Vertrauen in die deutsche Politik und die Haltung der Bürger zu Europa geworben. Die solidarische Haltung Deutschlands zu Europa sei garantiert, sagte Gauck nach einem Gespräch mit seinem italienischen Amtskollegen Giorgio Napolitano mit Blick auf die Euro-Krise. Die Regierung in Berlin und die deutsche Bevölkerung bejahten Europa. Der Bundespräsident lud Napolitano zu einem Staatsbesuch Anfang 2013 nach Berlin ein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil