14. April 2014

Gefahr für entführten Deutschen im Jemen

Sanaa (dpa) - Die Entführer eines im Jemen verschleppten Deutschen haben der Regierung des Landes ein Ultimatum gesetzt. Sie wollen ihre Geisel an Al-Kaida-Terroristen übergeben, falls ihre Forderungen nicht binnen 24 Stunden erfüllt würden, drohte der Anführer der Entführer, Ali Hareigdan. Er will die Regierung zur Freilassung von zwei Brüdern zwingen, die im Zentralgefängnis in Sanaa sitzen. Angeblich hat ihm die Terrorgruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel für die Geisel zwölf Millionen US-Dollar geboten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil