01. Mai 2012

Gefechte zwischen rivalisierenden Soldatengruppen in Mali

Paris (dpa) - Gut einen Monat nach dem Militärputsch in Mali haben sich in der Hauptstadt des westafrikanischen Staates am Abend rivalisierende Soldatengruppen heftige Gefechte geliefert. Der französische Auslandssender RFI berichtete am frühen Morgen, die Lage sei sehr unklar. Es sei unmöglich zu sagen, wer die Kontrolle über Bamako habe. Es soll Tote gegeben haben. Die Präsidentengarde soll einen Angriff auf den Flughafen unternommen haben - sie stehe zum gestürzten Präsidenten Amadou Toumani Touré.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil