18. Oktober 2012

Geheimakten über Missbrauch bei US-Pfadfindern veröffentlicht

Portland (dpa) - Tausende vertrauliche Akten über Vorwürfe sexuellen Missbrauchs bei den US-Pfadfindern sind veröffentlicht worden. Mit Erlaubnis des Obersten Gerichts im US-Staat Oregon haben Anwälte von Missbrauchsopfern die Dokumente offengelegt. Darin seien mehr als tausend Betreuer und Helfer der Jugendorganisation Boy Scouts aufgeführt, die in den Jahren 1965 bis 1985 wegen Missbrauchsvorwürfen von der Gruppe ausgeschlossen worden waren, berichtet der US-Sender CNN.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil