19. August 2013

Geiselnahme in Ingolstadt: Bürgermeister frei

Ingolstadt (dpa) - Ein bewaffneter Mann hat im Ingolstädter Rathaus drei Mitarbeiter als Geiseln genommen. Der 24-Jährige, der der Polizei als Stalker bekannt ist, brachte am Vormittag zwei Männer und eine Frau in seine Gewalt. Der Mitarbeiterin soll er zuvor nachgestellt haben. Eine der Geiseln - Ingolstadts Dritter Bürgermeister Sepp Mißlbeck, kam inzwischen nach Verhandlungen frei. Den anderen beiden Geiseln gehe es gut, sagte ein Polizeisprecher. Der Geiselnehmer hat bislang keine Forderungen gestellt.

Ingolstadt (dpa) - Ein bewaffneter Mann hat im Ingolstädter Rathaus drei Mitarbeiter als Geiseln genommen. Der 24-Jährige, der der Polizei als Stalker bekannt ist, brachte am Vormittag zwei Männer und eine Frau in seine Gewalt. Der Mitarbeiterin soll er zuvor nachgestellt haben. Eine der Geiseln - Ingolstadts Dritter Bürgermeister Sepp Mißlbeck, kam inzwischen nach Verhandlungen frei.
Den anderen beiden Geiseln gehe es gut, sagte ein Polizeisprecher. Der Geiselnehmer hat bislang keine Forderungen gestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Koalitionsverhandlungen

Die SPD will den Unionsparteien in den Koalitionsverhandlungen Zugeständnisse auf den Feldern Arbeit, Gesundheit und Flüchtlinge abringen. Soll die Union den Sozialdemokraten entgegenkommen?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil