22. Juni 2012

Gekentertes Flüchtlingsboot: Kaum noch Hoffnung auf Überlebende

Sydney (dpa) - Sie träumten von einem neuen Leben in Australien - dann kenterte ihr überfülltes Boot. Für mehr als 90 Flüchtlinge endete die Reise in die vermeintlich gute Zukunft wahrscheinlich tragisch. Seenotretter fanden an der Unglücksstelle vor der australischen Weihnachtsinsel keine weiteren Überlebenden. 109 Menschen wurden gerettet. Das Schiff war aus Sri Lanka gekommen, in Seenot geraten und etwa auf halbem Weg zwischen dem indonesischen Festland und der Weihnachtsinsel bei schlechtem Wetter gekentert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil