15. Februar 2013

Gemetzel in syrischer Kleinstadt

Damaskus (dpa) - Nach der Eroberung der syrischen Kleinstadt Al-Schadadi sollen Rebellen dort Dutzende von Angestellten einer staatlichen Öl-Firma getötet haben. Das berichtet das syrische Nachrichtenportal «Al-Hakika», das dem Regime von Präsident Baschar al-Assad nahesteht. Es hieß, Hunderte von Zivilisten seien zudem von Angehörigen der islamistischen Al-Nusra-Front verschleppt worden. Die UN schätzt, dass während der Kämpfe rund 40 000 Menschen geflohen sind.

dp azer

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil