08. September 2014

Gepäckstück auf Londoner Flughafen gesprengt - Verzögerungen

London (dpa) - Am Londoner Flughafen Luton hat ein Bombenräumkommando ein Gepäckstück vorsichtshalber gesprengt. Für Hunderte Reisende bedeutete der Einsatz stundenlange Verzögerungen, eine Gefahr bestand aber zu keiner Zeit, hieß es von der Polizei. Der Flughafen im Norden der britischen Hauptstadt war evakuiert worden. Ein Passagier hatte einen verdächtigen Gegenstand in seinem Handgepäck. Vermutlich handelte es sich um ein Elektrogerät für den Haushalt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil