08. September 2012

Gericht auf Malta lässt zwei deutsche Schüler laufen

Valletta (dpa) - Zwei deutsche Schüler sind in einem Prozess auf Malta mit einer Verwarnung davonkommen lassen. Die beiden 19-Jährigen hatten Freunden aus Rache 220 Euro Bargeld geklaut, deren Hotelzimmer verwüstet und ihre Rückflugtickets die Toilette hinuntergespült. Zuvor waren die beiden selbst Opfer eines Streichs geworden: Die Freunde hatten all ihre Habseligkeiten auf dem Hotelkorridor versteckt. Die beiden Schüler, die gerade Urlaub auf Malta machen, dachten an einen Diebstahl und riefen die Polizei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil