18. Dezember 2012

Gericht entscheidet im Goldbären-Streit

Köln (dpa) - Das Landgericht Köln entscheidet heute im Goldbären-Streit zwischen Haribo und Lindt. Streitgegenstand ist ein Schoko-Teddy in Goldfolie, den der Schweizer Schokoladenfabrikant Lindt herausgebracht hat. Haribo argumentiert, dieser erinnere zu sehr an seine bekannten Gummibären. Dadurch denke der Kunde, dass der Schoko-Goldbär auch von Haribo sei. Haribo verlangt deshalb, dass Lindt den Goldbären in dieser Form nicht mehr verkaufen darf und Schadenersatz zahlen muss. Lindt sieht keine Verwechslungsgefahr.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil