19. Juni 2012

Gericht entscheidet über Satire-Aktion mit Glühlampen

Aachen (dpa) - Geliebt, vermisst und heute vor Gericht: die Glühbirne! Das Verwaltungsgericht Aachen entscheidet, ob zwei Ingenieure herkömmliche Glühbirnen in einer Satire-Aktion als Kleinheiz-Elemente verkaufen dürfen. Sie wollen mit diesen sogenannten Heatballs gegen das stufenweise Aus der Glühbirne protestieren. Der Fall hat bereits verschiedene Instanzen der Justiz beschäftigt. Die Initiatoren klagen gegen die Bezirksregierung Köln, die ihre Aktion gestoppt hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil