01. Februar 2013

Gericht senkt Strafmaß für Vater des Winnenden-Schützen

Stuttgart (dpa) - Im Revisionsprozess um den Amoklauf von Winnenden hat das Gericht den Vater des Täters zu einem Jahr und sechs Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Die Strafe lag damit leicht unter der des ersten Verfahrens. Die Stuttgarter Richter sprachen den 54-Jährigen erneut der fahrlässigen Tötung in 15 Fällen für schuldig. Der Vater des Amokläufers hatte die Pistole unverschlossen im Kleiderschrank aufbewahrt, mit der sein Sohn im März 2009 in Winnenden und Wendlingen 15 Menschen und sich selbst erschoss.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil