19. April 2012

Gericht verbietet Hansa-Fans Demo in Hamburg

Hamburg (dpa) - Das Verwaltungsgericht Hamburg hat die geplante Demonstration Rostocker Fußballfans in Hamburg verboten. Die Rostocker hatten angekündigt, am Sonntag vom Bahnhof Altona in die Hamburger Innenstadt ziehen und in unmittelbarer Nähe des Millerntor-Stadions demonstrieren zu wollen. Grund: Die Polizei hatte dem FC St. Pauli untersagt, die vorgesehenen 2500 Karten für das Zweitliga-Spiel am Sonntag an Gegner Hansa Rostock abzugeben. Gegen die Aussperrung wollten rund 2000 Rostocker protestieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil