16. Mai 2018

Gericht verkündet Urteil im Missbrauchsprozess Freiburg

Freiburg (dpa) - Im Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg will das Landgericht heute Nachmittag ein Urteil verkünden. Angeklagt ist ein 50 Jahre alter Soldat der Bundeswehr. Der Deutsche hat gestanden, den aus Staufen stammenden Jungen im vergangenen Jahr zweimal vergewaltigt und dafür Geld gezahlt zu haben. Die Staatsanwältin forderte zwölf Jahre Haft und anschließende Sicherungsverwahrung, der Verteidiger vier Jahre Haft ohne Sicherungsverwahrung. Der Junge war mehr als zwei Jahre per Internet Männern gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil