11. März 2014

Gerichtssprecherin rechnet nicht mit Hoeneß-Urteil am Donnerstag

München (dpa) - Im Steuerprozess gegen Uli Hoeneß wird es wohl nicht zu einer Urteilsverkündung an diesem Donnerstag kommen. Gerichtssprecherin Andrea Titz sagte, es sei durchaus davon auszugehen, dass weitere Termine erforderlich sein werden. Der Präsident des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München hatte gestern eingeräumt, insgesamt 18,5 Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben und damit 15 Millionen mehr als angenommen. Laut Titz ist zu erwarten, dass noch weitere Zeugen benannt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil