19. Januar 2013

Gesetz gegen Magermodels in Israel in Kraft

Tel Aviv (dpa) - Israel geht gegen falsche Schönheitsideale vor: Seit Jahresbeginn ist ein Gesetz in Kraft, das untergewichtigen Models die Arbeit erschwert. Demnach müssen sie mindestens den von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Body-Mass-Index 18,5 haben. Andernfalls können Fotos von ihnen nicht zu kommerziellen Zwecken veröffentlicht werden. Arbeitgeber in der Modeindustrie wiederum sind verpflichtet, nur Models mit dem richtigen BMI zu beschäftigen, sonst droht ihnen eine Geldstrafe. Israel ist das erste Land, das gesetzlich gegen den Einsatz von Magermodels vorgeht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil