28. Juli 2012

Gesunkenes deutsches U-Boot vor US-Küste entdeckt

Washington (dpa) - Fast 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges haben Taucher vor der US-Ostküste ein gesunkenes deutsches U-Boot entdeckt. Wie die Zeitung «Boston Globe» in ihrer Online-Ausgabe berichtet, handelt es um das Boot «U-550», das im April 1944 nach feindlichen Treffern bei einer Seeschlacht vor der Insel Nantucket in Neuengland versunken sei. Nach dem Wrack war mehr als 20 Jahre gesucht worden. Die deutsche Marine hatte damals versucht, im Atlantik den Nachschub für die US-Streitkräfte in Europa zu kappen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil